Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Untamed

Untamed –  I Ain’t Gonna Do It

Am 28. Juni 2024 brachten Untamed ihre Single „I Ain’t Gonna Do It“ heraus, ihre erste neue Veröffentlichung seit dem Debütalbum im November 2023. Die Rocklounge hatte zuvor über das Debütalbum berichtet.

Musikalisch beeindruckt die Single zu Beginn durch das kraftvolle Schlagzeugspiel von Flams, das durchgehend einen eingängigen und energiegeladenen Beat erzeugt. Der Sound ist typisch für den unverfälschten Rockstil von Untamed, der ganz ohne Synthesizer oder ähnliche Elemente auskommt. Domi Niggl’s Stimme hebt sich dabei besonders hervor. Sie ist vielseitig und hat einen unverkennbaren Charakter. Mal tief und kraftvoll, dann wieder schrill und durchdringend, schafft sie eine fesselnde Atmosphäre und macht die Musik von Untamed zu einem unverwechselbaren Erlebnis. 

Eingängiger Refrain und spannender Break

Der Song ist eingängig, der Refrain bleibt im Gedächtnis haften. Ein spannender Break in der Mitte setzt gekonnt Akzente. Die Gitarre liefert einen dröhnenden Sound und macht den Song zur perfekten Sommer-Rock-Hymne.

Botschaft der Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Die Lyrics des Songs „I Ain’t Gonna Do It“ von Untamed sind eine kraftvolle Manifestation der Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Der wiederholte Refrain unterstreicht eindringlich die Botschaft, dass jeder tun sollte, was er will, ungeachtet dessen, was andere sagen mögen. Inhaltlich geht es um die klare Ablehnung von Vorschriften und der Kontrolle durch andere. Die Verse reflektieren die Entscheidung, sich nicht den Erwartungen und Einschränkungen anderer zu unterwerfen, und betonen die Freiheit, sein Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Es ist eine Hymne für die Befreiung von äußeren Zwängen und die Wahl der eigenen Richtung im Leben.

Fazit: Eine vielversprechende Entwicklung

Untamed mögen noch als Newcomer gelten, doch ihre Entwicklung ist spürbar. Seit ihrem Debütalbum scheint sich die Band deutlich weiterentwickelt zu haben. Sie haben noch einmal kräftig nachgelegt, was genau das ist, was man von einer aufstrebenden Band erwartet: einen verbesserten Sound und das klare Potenzial, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft für sie bereithält. Diejenigen, die vielleicht meinen, dass sie den Song nicht hören müssen, ganz nach dem Motto „I Ain’t Gonna Do It„, denen entgeht zweifellos ein verdammt guter Rocksong.

Weitere Informationen zur Band findet ihr in den sozialen Netzwerken:

Mia Lada-Klein

Ähnliche Beiträge