Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Cellar Darling – European Tour 2023 in Stuttgart

Cellar Darling Wizemann

23.10.23, rund 100 Leute fanden sich im Studio Im Wizemann ein. Die Bühne war mit Farnen und bunten Blättern herbstlich dekoriert. Bevor Iamthemorning die Bühne betraten, war Meeresrauschen und mystische Musik zu hören. Dazu waberte das Licht in blauem Schein. Frontfrau Marjana begrüßte etwas schüchtern das Publikum und erklärte, dass die Band eine Kollektion von Songs über den Tod und tote Menschen präsentieren werde. Das Duett hatte sich als Live-Musiker noch einen Gitarristen und einen Drummer als Verstärkung mitgebracht. Sängerin Marjana und Keyboarder Gleb stammen ursprünglich aus Russland.

Und so wurde wenig später der „Fun Part“ der Show angekündigt: ein Song über elektrische Schock-Therapie. Auch gab es einen „Happy Song„, zu dem das Publikum im 5/4 Takt klatschen sollte. Nach dem letzten Song von Iamthemorning gesellten sich dann Sängerin, Bassist und Violinist von Cellar Darling hinzu und die beiden Sängerinnen Marjana und Anna präsentierten drei Stücke aus ihrem gemeinsamen Projekt Maer: unter anderem „Sister“ und „Poisoned water“.

Während der Umbaupause war ebenfalls Meeresrauschen und mystische Musik in Dauerschleife zu hören. Der Hintergrund der Bühne war in kleine, schimmernde Lichter getaucht. Dann betraten Cellar Darling unter Applaus die kleine Bühne. Zum Titel „Pain“, welcher vom letzten Album stammt, wurde bereits geheadbangt. Im Publikum waren vereinzelt Gäste mit Metallkutten zu sehen.

Sängerin Anna zeigte ihre Künste als Multi-Instrumentalistin. So spielte sie Keyboard, Querflöte und Drehleier, während sie souverän die Stücke gesanglich darbot. Anna teilte dem Publikum mit, dass die Band sich wohlfühle mit dem Publikum. Und so wurde ein neuer Song, welcher noch nicht mal im Tonstudio aufgenommen wurde, gespielt: „Drone“. Dieser fand beim Publikum Anklang und wurde unter großem Applaus gefeiert. Mit „Avalanche“ gab es einen weiteren Song zum Abrocken und Headbangen.

Vor dem letzten Song „Freeze“ bedankte sich Sängerin Anna beim Publikum und lud die Gäste dazu ein, die Band nach dem Konzert noch am Merch-Stand zu treffen.

Und so endete ein zauberhafter, herbstlicher Abend.

Cellar Darling

Iamthemorning

Setlist Cellar Darling:

Dance
Pain
Insomnia
Death
Love
The Spell
Drone
Avalanche
Black Moon
Hullaballoo
Redemption
Freeze

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.