Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Annisokay “Abyss Tour 2023” in Stuttgart

Annisokay Stuttgart Wizemann

Gestern, 28.10.23, war es endlich so weit: Annisokay waren im Wizemann in Stuttgart! Krankheitsbedingt wurde das Konzert während der „Abyss Tour 2023“ auf das Ende der Tour gelegt. Annisokay hatten 2 Supportbands dabei: To Kill Achilles und Fixation! Für mich war es eine mega 3er-Kombi an Bands, denn wirklich jede von ihnen macht einfach nur geile Musik und diese gestern live zu hören, war wieder einfach nur Seelenfutter.

Der Opener an diesem Abend waren To Kill Achilles, eine schottische Alternative Rockband mit Post-Hardcore Einflüssen. Leider konnte ich keine Fotos mehr machen, da die Jungs überraschenderweise eher angefangen haben zu spielen als geplant und wir staubedingt Punkt 20 Uhr erst da waren. Da sollte es eigentlich erst losgehen, aber so war leider meine Zeit für das Fotografieren vorbei. Wir haben dann die Show genossen und diese war verdammt gut! Mark Tindal hat so eine wahnsinnig kräftige und emotionale Stimme, die einfach nur Gänsehaut hinterlässt. Man sieht, wie er selbst deren Songs fühlt und welche Emotionen er auslebt. Wahnsinn. Geile Show!

Nach To Kill Achilles haben Fixation die Bühne gestürmt, eine Metalcore Band aus Norwegen. Sie wollten gerade loslegen, aber dann gab es leider technische Probleme und der Sänger hat sich zur Überbrückung ein wenig mit dem Publikum unterhalten. Nach guten 10 Minuten Problemlösung, konnten die Jungs endlich ihre Show starten und diese war wirklich gut. Sie haben richtig losgelegt und dem Publikum gezeigt, was sie drauf haben. Auch hier spürte man eine geballte Portion Emotionen, die die Jungs rausgepowert haben. Das war wirklich richtig gut!

Um 21:30 Uhr war es dann so weit und die Halle wurde dunkel. Das Intro von Annisokay dröhnte durch die Boxen und eine Lichtshow eröffnete die Show. Alle waren Feuer und Flamme und gingen schließlich auch richtig im Publikum ab, als Annisokay die Bühne stürmten. Es wurde geheadbangt und lauthals mitgesungen. Eine wahnsinnig geile Lichtshow begleitete den kompletten Auftritt der Jungs, was diese zusätzlich nochmal echt besonders machte. Ein Brett nach dem anderen spielten sie von Ihrer Setlist, u.a. Ultraviolet“, was einer meiner Lieblingssongs ist. Da es der letzte Tag der „Abyss Tour 2023“ war, merkte man richtig, dass Annisokay nochmal alles gegeben haben. Rudi Schwarzer screamte die Show einfach so geil, dass ich eigentlich eine Dauergänsehaut hatte. Was ich sehr geil fand, dass zu dem Song “STFU” die Crew der Band und die Supportbands mit auf die Bühne kamen und zusammen mit dem Publikum gefeiert haben. Fett, was die Jungs gestern im Wizemann abgeliefert haben.

Vielen Dank, dass ich die Show fotografisch begleiten durfte, es war mir ein innerliches Blumen pflücken. 

Tine

Annisokay

Fixation

Tine
Letzte Artikel von Tine (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.