Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Engst Leipzig

Engst „Irgendwas ist immer“-Tour

Engst machten zusammen mit Bluthund Halt in Leipzig.

Um 19:00 Uhr öffneten sich die Heiligen Tore in Täubchenthal. Also holte ich meinen Fotopass und machte meine Kamera bereit, denn Engst stand auf dem Plan.

Fast alle hatten nun ein Getränk in der Hand. Was bedeuten musste, dass es gleich losgeht.

Als Supportband legte Bluthund los und sie „rasierten“ wortwörtlich die Halle. Mit ihrer Energie steckten sie das Publikum an. Während die Show auf und vor der Bühne lief, konnte man spüren, dass es ein guter Abend wird. Mit Songs wie „Hass Hass Hass“, „Scheißwut“ und „Büro until Rente“ heizten sie die Massen an. Kurz und ganz nebenbei, kletterte der Sänger an der Bühne hoch, über das Geländer und sang von dort oben weiter. Was soll ich sagen? Die Vorband hatte es in sich und machten live echt Spaß.

Die Umbauarbeiten auf der Bühne begannen. Was bedeuten musste, dass es nicht mehr lang dauerte, bis Engst die Bühne stürmt. Die vier Berliner Jungs betraten die Bühne und das Publikum rastete komplett aus. Sofort sangen alle im Publikum mit und feierten mit den Jungs eine unglaublich geile Party. Mit Liedern wie „Optimisten“, „Kopf hoch“ und „Nie wieder Alkohol…vielleicht“ spielten sie eine grandiose Show, aber nicht nur auf der Bühne, sondern auch im und auf dem Publikum. Ja, ihr habt richtig gehört. Jeder wurde mit eingespannt und man konnte somit nur gute Laune an diesem Abend verspüren. Zwischen den Liedern bekam man auch immer wieder kleine, private Geschichten von der Band. So sind wir sehr dankbar, dass die Freundin von Matthias (Sänger) ihn zwei Tage mit Ingwer vollstopfte. 😉 Der Abend schritt voran und viele von euch verrieten mir, dass es ein super Konzert war.

Abschließend kann ich nur eines sagen: „Es war ein unglaublich schöner Abend in Leipzig und wir sind froh, dass wir dabei sein durften.“ Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle.

Rockige Grüße 

Adriane

Engst

Bluthund

Adriane

Ähnliche Beiträge