Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Unbelehrt – Neues Album „Mutatio“

Unbelehrt Mutatio

UNBELEHRT sind zurück und präsentieren ein neues Album!

Mit „Mutatio“ präsentiert die Deutschrock-Band UNBELEHRT am 2. Februar 2024 ihr drittes Studioalbum, das nach den Erfolgen von „Ohne Gottes Segen“ (2015) und „Narben der Zeit“ (2017) erwartungsvoll von den Fans erwartet wird. Das Album verspricht einen tiefen Einblick in die Vielseitigkeit der Band, sowohl musikalisch als auch textlich. UNBELEHRT haben sich einen Ruf für ehrliche, direkte und gesellschaftskritische Texte in Kombination mit kraftvollem Deutschrock erarbeitet. Jeder Song auf „Mutatio“ erzählt seine eigene Geschichte, und die Band nimmt uns mit auf eine Reise durch ebendiese. Veröffentlicht wird das Album über Boersma-Records.

Also dann, hören wir mal rein:

1. Mutatio

Das Album beginnt mit dem namensgebenden Intro „Mutatio“. Ein sanftes Gitarrensolo eröffnet die Platte, während das Schlagzeug und anfeuernde Rufe sich ab der Hälfte des Intros hinzufügen. „Mutatio“ gibt einen Vorgeschmack auf die Veränderungen und Transformationen, die das Album durchläuft. Und sorgt so schon mal für die passende Stimmung.

2. Wir schlagen wieder zu

„Wir schlagen wieder zu“ bringt die Energie und den unbändigen Spirit von UNBELEHRT zum Ausdruck. Der Song erzählt von Widerstand und dem festen Entschluss, sich nicht unterkriegen zu lassen. Die vertrauten Melodien und kraftvollen Riffs begleiten uns hier auf einem kämpferischen Weg durch neue Herausforderungen. Der Opener vermittelt hier die perfekte Botschaft für die Rückkehr der Jungs aus Franken.

3. Modern so geht die Welt zu Grunde

Passend zum Titel, startet dieser Song mit einer typischen Smartphone-Sprachausgabe. „Modern so geht die Welt zu Grunde“ kritisiert auf direkte Weise die modernen Entwicklungen und Technologien, die oft die Menschlichkeit zu überlagern scheinen. Der Text weist auf die Gefahren und negativen Aspekte der Digitalisierung hin und appelliert an ein Bewusstsein für das Wesentliche im Leben. Starke Riffs und Drums verstärken hier deutlich die Dringlichkeit dieser Botschaft. „Ja wann schenkt Gott uns endlich wieder Hirn?“, eine Frage, die man sich in der heutigen Zeit sicherlich bei vielen Mitmenschen stellen darf. Hier gab es bereits die erste Singleauskopplung mit Musikvideo, welches ihr nachstehend findet.

4. Schmetterlinge

„Schmetterlinge“ nimmt eine persönliche Note an, indem es von verlorener Liebe und den damit verbundenen Schmerzen erzählt, wenn Beziehungen auseinanderbrechen. Die Metapher der Schmetterlinge symbolisiert die Vergänglichkeit und Fragilität von Emotionen. Die emotionalen Höhen und Tiefen werden hier verdammt passend instrumental unterstrichen!

5. Auf geht’s

Mit „Auf geht’s“ liefert die Band eine Hymne der Zusammengehörigkeit und des Aufbruchs. Der Song feiert das gemeinsame Erleben von Musik und das Überwinden von Herausforderungen als vereinte Familie. Die wiederkehrenden Refrains reißen uns direkt mit und geben das Gefühl von Verbundenheit, die uns dazu inspiriert, gemeinsam voranzuschreiten und zusammenzuhalten. Musik verbindet und genau diese Botschaft wird uns hier über die Lauscher direkt ins Hirn gebrannt!

6. Neustart

„Neustart“ markiert eine persönliche Transformation und den Wunsch nach einem neuen Anfang. Die Lyrics beschreiben die Suche nach Veränderung und den Mut, alte Muster hinter sich zu lassen und neue Wege zu gehen. Von nachdenklichen Momenten bis zu kraftvollen Ausbrüchen ist hier alles vertreten. Ja manchmal, sollte man sein Leben eben überdenken und sich fragen, ob man so, wie es bisher lief, wirklich das ist, was man möchte. Ansonsten hilft nur eins: Raus hier und einen Neuanfang wagen!

7. Leckt uns am Arsch

Die rebellische Seite von UNBELEHRT wird in „Leckt uns am Arsch“ wieder einmal mehr deutlich. Der Song ist eine Antwort auf Kritiker und Ungerechtigkeiten, mit einem selbstbewussten Aufruf, den eigenen Weg zu gehen. Die rohe Energie und der direkte Ausdruck machen diesen Track zu einem kraftvollen Statement und wird direkt zum Ohrwurm. Dieser Song wird vielen von euch sicherlich in einigen Situationen aus dem Herzen sprechen.

8. Mein Mensch

„Mein Mensch“ gibt einen intimen Einblick in persönliche Beziehungen. Die Worte „In deinen Augen kann ich die Zukunft für uns sehen“ eröffnen den Song und setzen den Fokus auf die positiven Perspektiven und die gemeinsame Zukunft, die in den Augen des geliebten Menschen reflektiert wird. Die Lyrics handeln von Liebe, Vertrauen und der Freiheit, man selbst zu sein. Die Melodie spiegelt die Zärtlichkeit und Tiefe dieser Emotionen wider, während das Stück zu einer Hymne der Verbundenheit wird. Es entsteht das Gefühl, dass man in dieser Beziehung vollständig sein kann, ohne sich verstellen zu müssen.

9. Mein letzter Brief

„Mein letzter Brief“ ist ein Song über die Endlichkeit und das Unbekannte, das auf uns wartet, wenn der Sensenmann an der Tür klopft. Der Song drückt das Bedürfnis aus, das eigene Leben zu reflektieren und sicherzustellen, dass man in seinen letzten Momenten nichts Unausgesprochenes zurücklässt. Er erinnert daran, dass das Leben kostbar ist und dass wir uns bewusst sein sollten, wie wir es leben. Der Text regt dazu an, über die eigene Sterblichkeit nachzudenken und die Bedeutung des Lebens zu schätzen. Lebt euer Leben, genießt es, denn ihr habt nur eins!

10. Komm lass uns fliegen

Auch hier zeigen sich UNBELEHRT wieder einmal mehr von ihrer emotionalen Seite und bringen mit „Komm lass uns fliegen“ einen weiteren „Liebessong“ auf die Scheibe. Aber es geht um weit mehr! Mut und Unbesiegbarkeit sind ebenfalls Teil dieses Tracks. Die Metapher des Fliegens unterstreicht den Gedanken, dass die Liebe uns beflügelt und uns über die Grenzen des Alltäglichen hinausträgt. Der Song ermutigt dazu, die Liebe als Antrieb für Mut und Unabhängigkeit zu nutzen und auf äußere Einflüsse zu pfeifen, um sich nicht von ihnen runterziehen zu lassen. Genießt das Glück und lebt es mit ganzem Herzen aus!

11. Trinklied

„Trinklied“ hebt die Stimmung mit einer feierlichen Atmosphäre und kommt als eher lebhafter Track daher. Der Song feiert das Leben und die gemeinsamen Momente, indem er zum Anstoßen und Spaßhaben aufruft. Die Band setzt auf eine fröhliche Klangfarbe, mit lebendigen Gitarrenriffs und einem mitreißenden Schlagzeugbeat. Die Melodie ist äußerst eingängig und animiert zum Mitsingen, was die lebhafte Atmosphäre des Songs verstärkt. Lyrisch ist dieser Track eher schlicht gehalten und nach einmaligem Hören auch schon direkt im Kopf. Also feiert, trinkt und singt mit!

12. Sternenkind

An dieser Stelle muss ich sagen, dass dieser Track das Album für mich äußerst unverhofft abschließt. Hier schießen nochmal die puren Emotionen hoch und nachdem ich die Gänsehaut realisiert hatte, standen mir auch bereits die ersten Tränen im Gesicht. Denn „Sternenkind“ behandelt das schmerzhafte Thema des Verlusts eines Kindes. Die eigenen Emotionen sind hier wunderbar eingearbeitet und man merkt deutlich, wie der Schmerz verarbeitet wird.
Der Song beginnt mit der herzzerreißenden Strophe: „Wir hatten nie die Chance, dich in den Armen zu halten“. Ein Lied für ein verlorenes Kind, welches aber niemals in Vergessenheit gerät und als heller Stern am Himmel leuchtet. Wirklich ein extrem emotionales Abschlusslied!

Fazit

„Mutatio“ von UNBELEHRT ist mehr als nur ein Album. Es ist eine Reise durch verschiedene Facetten des Lebens. Die Band präsentiert einen ehrlichen und kraftvollen Mix aus Musik und Texten, der die Höhen und Tiefen menschlicher Erfahrungen einfängt. Von persönlichen Beziehungen über gesellschaftskritische Ansätze bis hin zu Feierlichkeiten und Abschieden bietet dieses Album eine breite Palette von Emotionen. UNBELEHRT bleiben ihrem Stil treu und liefern ein Album, das euch mitnimmt und zum Nachdenken anregt. „Mutatio“ ist auf jeden Fall eine Weiterentwicklung und ein beeindruckendes Kapitel in dem musikalischen Repertoire von UNBELEHRT! Ich spreche hier ganz klar eine Kaufempfehlung aus! Auch wenn ihr die Band bisher vielleicht noch nicht kanntet, ist dies die perfekte Gelegenheit, um auf das Schiff „Unbelehrt“ aufzuspringen und mit Volldampf vorauszufahren! Vielen Dank auch nochmal für das uns entgegengebrachte Vertrauen, macht unbedingt weiter so Jungs!

Cheers, Manu

Das Album könnt ihr bereits vorbestellen:

www.hypeddit.com/unbelehrt/mutatio

Tracklist Mutatio
  1. Mutatio
  2. Wir schlagen wieder zu
  3. Modern so geht die Welt zu Grunde
  4. Schmetterlinge
  5. Auf geht`s
  6. Neustart
  7. Leckt uns am Arsch
  8. Mein Mensch
  9. Mein letzter Brief
  10. Komm lass uns fliegen
  11. Trinklied
  12. Sternenkind

Mehr zu Unbelehrt findet ihr in den Socials:

Loading

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.