Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Bury Tomorrow in Stuttgart / LKA-Longhorn

Bury Tomorrow Stuttgart, We came as Romans, King of giants, lka longhorn

Bury Tomorrow sind aktuell auf Tour und haben auch einen Stopp im LKA-Longhorn gemacht, der am 01.02.24 stattfand. Dies sollte das vorletzte Konzert der Tour sein. Für einen Donnerstagabend war die Location mehr als nur gut besucht. Als ich gegen 19:30 am LKA angekommen bin, war dort noch eine laaaaange Schlange. Aber es war ja auch noch ein wenig Zeit, bis die Band aus Southampton auf der Bühne stehen sollte. Als Support waren hier Kingdom of Giants aus Sacramento, Kalifornien, dabei, die hier feinsten Post-Hardcore aus Amerika zum Start mitgebracht haben. Das war ein guter Vorbote für das, was am heutigen Abend noch kommen sollte! So langsam wurde es immer voller. Ein Hoch hier am Rande auf meinen kleinen VIP Status im Club, ich darf auch hinter die Theke. Aber mal ehrlich, wenn ich nicht zum „Arbeiten“ hier wäre, bei den ganzen positiv Verrückten, wäre ich mitten drin! Nach der üblichen Umbaupause ging es weiter mit We Came as Romans aus Michigan, USA. Post-Hardcore, Metalcore oder Trancecore, hier ist echt irgendwas von jedem dabei. Spätestens hier war klar, das wird heute Abend ein Abriss. Und so kamen auch recht bald schon die ersten Crowdsurfer vorne im Graben an und sollten die Secus auf das einstimmen, was noch folgen sollte. We Came As Romans haben absolute Power abgeliefert, und wurden hart gefeiert vom Publikum.

Eine Welle jagt die andere!

Nach einer weiteren Umbaupause, bei der man erstmal wieder durchatmen konnte, war dann der Hauptact aus England an der Reihe. Southampton, da war doch mal was mit einem Schiff, was bei seiner Jungfernfahrt untergegangen ist. Nun, Bury Tomorrow ist hier nicht untergegangen. Dieses Jahr fängt einfach unfassbar brutal an für mich. Schon das zweite Konzert innerhalb weniger Wochen, wo du einfach nur noch mit offenem Mund dastehst und dir denkst: „Wow, das passiert gerade echt„. Von Song eins an unfassbare Metalcore-Power und so viele Crowdsurfer, dass mir die Jungs von der Sicherheit schon fast leidgetan haben. Diese waren allerdings nie überfordert und haben einen sehr guten Job in dieser aufgeheizten Stimmung gemacht. Burry Tomorrow : This was fucking awesome!

Während ich diese Zeilen schreibe, sind die Jungs auch schon auf dem Weg zu ihrer letzten Station nach Hannover. Dort gibt es noch den Tourabschluss und dann heißt es wieder warten, hoffentlich nicht zu lange!

See u Marc

Bury Tomorrow

We Came As Romans

Kingdom of Giants

Bilder: Marc Blessing – Rocklounge Online Rock & Metalmagazin

Loading

Marc

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.