Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

„The Löst Tapes: The Collection (Vol. 1-5)“ von Motörhead

Motörhead The Löst Tapes

Die Veröffentlichung der „The Löst Tapes: The Collection (Vol. 1-5)“ (VÖ. 23.02.2024, Label: BMG) von Motörhead ist nicht einfach nur das Erscheinen eines weiteren Boxsets – sie ist eine Hommage an eine der einflussreichsten Bands des Heavy Metals! Mit fünf sorgfältig zusammengestellten Live-Alben, aufgenommen zwischen 1984 und 2008 in verschiedenen Städten Europas, bietet diese Box einen umfassenden Einblick in die klangliche Evolution und die unverkennbare Bühnenpräsenz von Motörhead. Die alten Tapes übertragen auf acht CDs, die ja nun leider auch kurz vorm Aussterben stehen. Insgesamt bietet die Collection 99 Tracks!

Klangliche Vielfalt

Die Tracklist spiegelt die Vielfalt des Motörhead-Repertoires wider, von den kultigen Hits wie „Ace of Spades“ bis zu weniger bekannten Perlen aus verschiedenen Alben. Jede CD fängt die Essenz der jeweiligen Ära ein, wodurch euch eine Reise durch die musikalische Entwicklung der Band erwartet.

Authentizität der Live-Aufnahmen

Die Live-Aufnahmen präsentieren Motörhead in ihrer rohen Pracht. Lemmys charismatischer Gesang, die kraftvollen Gitarrenriffs und das wummernde Schlagzeug von Mikkey Dee vermitteln die unverfälschte Live-Erfahrung, die Motörhead zu einer Legende gemacht hat. Gepaart mit ordentlich Kraftausdrücken und Witzen unseres geliebten Lemmys! Kommen wir aber nun zum Inhalt!

Vorbestellen könnt ihr dieses Stück Geschichte hier: www.EMP.de

Volume 1: Live at Sala Aqualung, Madrid, 1st June 1995

Die Eröffnungssequenz dieser Live-Extravaganza entfesselt mit „Ace of Spades“ eine geballte Ladung Motörhead-Power. Aufgenommen am 1. Juni 1995 in der Sala Aqualung, Madrid, zelebriert dieses Doppel-CD-Set die rohe Energie und charismatische Bühnenpräsenz von Motörhead. Von Klassikern wie „Overkill“ bis zu weniger bekannten Schätzen wie „Lost in the Ozone“ bietet diese Aufnahme eine eindringliche Zeitreise in die goldene Ära des Heavy Metal.

Volume 2: Live at University of East Anglia, Norwich, 18th October 1998

Das zweite Kapitel dieser Box entführt uns in die Live-Atmosphäre der University of East Anglia in Norwich, aufgenommen am 18. Oktober 1998. Die Dynamik dieser Show wird durch Tracks wie „Bomber“ und „The Chase Is Better Than the Catch“ auf ein neues Level gehoben. Diese Aufnahme spiegelt die Vielseitigkeit von Motörheads Repertoire wider, von kraftvollen Klassikern bis zu neueren Werken wie „Love for Sale“ und „Dead Men Tell No Tales“.

Volume 3: Live at KB Hallen, Malmö, 17th November 2000

Aufgenommen am 17. November 2000 in der KB Hallen in Malmö, präsentiert das dritte Album dieser Sammlung Motörhead auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Tracks wie „We Are Motörhead“ und „Born to Raise Hell“ zeigen die brachiale Energie und die zeitlose Relevanz der Band. Mit einer Mischung aus Klassikern und Songs aus der damaligen Zeit bietet diese Aufnahme einen fesselnden Blick auf die kontinuierliche Evolution von Motörhead.

Volume 4: Live at Sporthalle, Heilbronn, 29th December 1984

Das vierte Kapitel katapultiert uns zurück ins Jahr 1984, genauer gesagt in die Sporthalle in Heilbronn. Diese Aufnahme, aufgenommen am 29. Dezember 1984, dokumentiert den Eintritt von Gitarrist Phil Campbell in die Band und bringt eine frische, angriffslustige Energie mit Tracks wie „Stay Clean“ und „The Hammer“. Dieses Album fängt die Stimmung eines wegweisenden Moments in der Geschichte von Motörhead ein.

Volume 5: Live at Download Festival, Donington, England, June 13, 2008

Der Abschluss dieser epischen Sammlung entführt uns auf das Download Festival in Donington, England, am 13. Juni 2008. Dieser Mitschnitt zeigt eine Band, die auch nach Jahrzehnten immer noch mit derselben Intensität rockt. Tracks wie „Doctor Rock“ und „In the Name of Tragedy“ geben einen faszinierenden Einblick in Motörheads anhaltende künstlerische Kraft und ihre Verbindung zum Publikum.

Historischer Wert

Diese Frage sollte sich für alle Motörhead-Freaks (ich zähle mich selbst dazu) unter euch wohl nicht stellen, aber für alle anderen: Motörhead hat nicht nur Musikgeschichte geschrieben, sondern auch eine Kultur des Rock’n’Rolls geprägt. Diese Box ist mehr als eine Sammlung von Aufnahmen – sie ist ein lebendiges Geschichtsbuch, welches euch ermöglicht, die Entwicklung und den Einfluss von Motörhead auf den Heavy Metal zu verstehen. Die Entscheidung, dieses Boxset als limitierte Auflage zu veröffentlichen, verleiht dem Ganzen natürlich nochmal einen zusätzlichen Sammlerwert. Der Besitz dieser Box wird zu einem Statement für echte Motörhead-Enthusiasten, die nicht nur Musik hören, sondern ein Stück Rockgeschichte erleben wollen.

Fazit

„The Löst Tapes: The Collection (Vol. 1-5)“ ist mehr als ein Kaufanreiz für Fans; es ist ein Tribut an eine Band, deren Einfluss weit über die Musik hinausgeht. Die sorgfältig kuratierten Live-Aufnahmen machen diese Box zu einem unverzichtbaren Teil jeder ernsthaften Rock-Sammlung. Für Liebhaber von zeitlosen Klassikern und authentischem Rock’n’Roll ist der Kauf dieser Box eine klangliche Reise durch die Ären von Motörhead, die man nicht verpassen sollte. Wer also noch Möglichkeiten hat, CDs abzuspielen und die Londoner Rockstars live im Wohnzimmer haben möchte, der sollte sich dieses Boxset auf keinen Fall entgehen lassen!

Tribute to Motörhead! Cheers, Manu

TRACKLISTING
Volume 1 : Live at Sala Aqualung, Madrid, 1st June 1995

Ace of Spades
Sex and Death
Over Your Shoulder
I’m so Bad (Baby I Don’t Care)
Metropolis
On Your Feet or On Your Knees
Liar
Stay Clean
Burner
Orgasmatron
Dog Face Boy
Born to Raise Hell
Nothing Up My Sleeve
Lost in the Ozone
The One to Sing the Blues
You Better Run
Sacrifice
Going to Brazil
Killed by Death
Silver Machine
Iron Fist
Overkill


Volume 2 : Live at University of East Anglia, Norwich, 18th October 1998
Bomber
No Class
I’m so Bad (Baby I Don’t Care)
Over Your Shoulder
Civil War
Take the Blame
The Chase Is Better Than the Catch
Nothing Up My Sleeve
Born to Raise Hell
Shine
Love for Sale
Dead Men Tell No Tales
Sacrifice
Too Late Too Late
Orgasmatron
Stone Dead Forever
Going to Brazil
Killed by Death
Iron Fist
Ace of Spades
Overkill


Volume 3 : Live at KB Hallen, Malmö, 17th November 2000
We Are Motörhead
Bomber
No Class
I’m so Bad (Baby I Don’t Care)
Over Your Shoulder
Civil War
Metropolis
Shoot You in the Back
God Save the Queen
Born to Raise Hell
Stay Out of Jail
Damage Case
Sacrifice
Orgasmatron
Lemmy Bass Solo
Going to Brazil
Broken
Iron Fist
Killed by Death
Ace of Spades
Overkill
We Are Motörhead


Volume 4 : Live at Sporthalle, Heilbronn, 29th December 1984
Iron Fist
Stay Clean
Heart of Stone
The Hammer
Metropolis
Shoot You in the Back
Jailbait
Killed by Death
Ace of Spades
Steal Your Face
Nothing Up My Sleeve
Road Crew Introduction – Adrian
(We Are) The Road Crew
Bite the Bullet
The Chase Is Better Than the Catch
No Class
Motörhead
Bomber
Overkill
Iron Fist
Stay Clean


Volume 5 : Live at Download Festival, Donington, England, June 13, 2008 (Also released on double LP)
Doctor Rock
Stay Clean
Be My Baby
Killers
Metropolis
Over the Top
One Night Stand
Rosalie
In the Name of Tragedy
Just ‘Cos You Got the Power
Going to Brazil
Killed by Death
Ace of Spades
Overkill

Label – BMG
Release – 23rd Feb 2024

Loading

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.