Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

VENUES – TRANSIENCE

Venues Transience Arising Empire

Das deutsche Post-Hardcore Quartett VENUES meldet sich mit seinem neuen Album „Transience“ zurück, das am 29. März 2024 bei Arising Empire erscheint.

Nach ihrer Tour im Vorprogramm von Future Palace, sind VENUES in Großbritannien bereits fest etabliert und 2024 verspricht ein großartiges Jahr für die Band zu werden. Für dieses Jahr sind bereits zahlreiche Konzerte und Festivals in Deutschland angekündigt, bei denen man VENUES und das neue Album live erleben und sich von ihnen und ihrer Musik im Sturm erobern lassen kann. Und das wird großartig.

Am 30. März 2024 spielen sie ihr Release-Konzert zu „Transience“ in Bietigheim-Bissingen, zusammen mit AVRALIZE, MAVIS und ALLEVIATE. Das verspricht einen Metalcore-Abend der Extraklasse im Club 4D, das solltet ihr nicht verpassen. Seid dabei und sichert euch eure Tickets: www.eventim.de!

„Transience“ umfasst zehn Songs:

01 – Godspeed, Goodbye    
02 – Haunted House    
03 – Braille    
04 – Unspoken Words    
05 – Bad Karma    
06 – Reflections    
07 – Radiate Me    
08 – Oblivion    
09 – Cravings    
10 – Coming Home

Schon das Cover des Albums spricht mich sehr an. Die Farbkonstellation und die Grafik mit den beiden Köpfen, die scheinbar durch einen hindurchschauen, machen das Album zu etwas Besonderem.

Mit „Godspeed, Goodbye“ beginnt das Album und es ist auch die letzte Singleauskopplung vor der Veröffentlichung des Albums. Der Song beginnt mit Lelas klarer Stimme und Robin setzt schnell mit seinen Shouts ein. Diese Mischung der beiden Stimmen in dem Song lässt mir immer eine Gänsehaut über den Rücken laufen, weil es einfach mega klingt. Der Song ist für alle, die sich im Leben verloren fühlen oder diese Phase schon einmal durchlebt haben. „Was will ich eigentlich? Und wonach suche ich? Wo ist die Euphorie geblieben, für die ich so gebrannt habe? Will ich das alles überhaupt noch? Was ist aus mir geworden?“

Das „Haunted House“ ist eine harte Abrechnung mit jemandem, der einem nicht gut tut, sondern nur seelisch verletzt. Dieses Spukhaus muss dringend verlassen werden, um sich selbst zu schützen! Robins Shouts dominieren in diesem Song und das lässt mich diese „Abrechnung“ richtig spüren!

Mit „Braille“ muss man sich auseinandersetzen. Ich habe das Gefühl, dass hier von einer Depression die Rede ist, die einen plötzlich einholt und die Farben aus dem Leben nimmt. Wer das schon einmal erlebt hat weiß, wie sich das anfühlt. VENUES interpretieren diesen Song extrem emotional und die eindringlichen Shouts gehen tief unter die Haut.

Auch „Unspoken Words“ ist ein sehr emotionaler Song, den Lela mit ihrer tollen Stimme so eindringlich rüberbringt, dass man einfach mitfühlen kann. Es geht um diese unausgesprochenen Worte, die tief in der Seele sitzen die aber eines Tages aus dir herausbrechen wollen und dich zerstören. Auch in Bezug auf einen Menschen, der einem alles andere als gut tut, ist das Musikvideo wirklich gut umgesetzt worden.

Bad Karma“ erklärt sich von selbst. Jeder überschreitet Grenzen und das Leben merkt sich das. Und jeder bekommt sein Karma in diesem Leben. Es gibt Menschen, die es in ihrem Leben übertreiben und hart an der Grenze ihres Karmas leben. Manche gehen zu weit und merken es nicht. In „Reflections“ geht es um den Kampf mit sich selbst, die Reflexion, die einen in die Knie zwingt. Der Kampf mit sich selbst kann verdammt hart sein. Aber auch andere Menschen können jemanden in diesen Zustand bringen, indem sie andere durch ihr Verhalten verletzen.

Mit Robins Shouts beginnt der Song „Radiate Me“ und man spürt sofort die Energie, die dahinter steckt. Die Depression, die tief in einem steckt und einen fest im Griff hat, die versucht einem das Leben zu nehmen. Doch der eigene Wille, den man noch besitzt, ist stärker als der giftige Parasit, der in einem heranwächst.

Oblivion„, erzählt von der eigenen Ohnmacht. Aufzustehen und für Visionen zu kämpfen, die man längst verloren hat, ist verdammt schwer. Wenn Körper und Geist nicht mehr im Einklang sind, läuft alles aus dem Ruder. Man fordert diese Kraftlosigkeit sogar heraus. Sie soll einen fertig machen, denn die Kraft zum Kämpfen ist weiter weg, als man denkt. „Cravings“ beamt einen direkt in die Härte des Post-Hardcores. Lieb ich ja. Für mich wird hier eine toxische Beziehung verarbeitet, die einen extrem runtergezogen hat und die man viel zu spät erkannt hat. Aber der Schlussstrich ist gezogen und es gibt kein Zurück mehr!

Bei „Coming Home“ zeigt Lela, wie klar und wahnsinnig toll ihre Stimme ist. Da bekomme ich echt wieder Gänsehaut. Diese Welt da draußen ist so kalt und leer, man muss nur funktionieren und dann merkt man wieder, wo man wirklich hingehört und was einem wirklich fehlt: Das Zuhause bei der Familie. Man stellt sich immer wieder die Frage, was Freiheit bedeutet. Es ist Zeit, dieses Leben zu verlassen und nach Hause zu gehen! Eine wunderschöne Ballade beendet meine musikalische Reise von „Transience„!

VENUES haben mit „Transience“ ein großartiges Album aufgenommen, auf dem man auch die harte Weiterentwicklung der Band spürt, die sich definitiv gelohnt hat. Es ist ein sehr tiefgründiges Album, das man nicht nur hört. Nein, ich habe es gefühlt. Mit jedem einzelnen Song. Ein Post-Hardcore-Erlebnis, bei dem man nach dem Hören sofort auf Repeat drückt oder die Schallplatte wieder auflegt. Lelas Stimme und Robins Shouts lassen die Gefühle Achterbahn fahren, dazu die tiefgründigen und nachdenklichen Texte machen „Transience“ zu einer unglaublich tollen musikalischen Reise!

Das Album könnt ihr hier vorbestellen, in unterschiedlichen Bundles oder einzeln als CD und Vinyl:

www.arising-empire.shop

Mehr über VENUES findet ihr in den sozialen Netzwerken:

Tine
Letzte Artikel von Tine (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.