Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Konzertbericht: Todsünde Heimatfest 2023

Bereits zum zweiten Mal lud die Band Todsünde Bands verschiedener Genres zu ihrem Heimatfest in die Tank-Stelle Dormagen ein. Der Vorverkauf des kürzlich erschienen Albums „Herzjagd“, zu welchem man eine kostenlose Eintrittskarte zum Festival bekommen konnte, lief so gut, dass einige Tage vor dem Heimatfest AUSVERKAUFT gemeldet wurde. Während im vergangenen Jahr das Ganze noch Open Air stattfinden konnte, wurde dieses Jahr aus diversen Gründen das Konzert nach innen verlegt.

Leider wenig Besucher aber…

Gespannt darauf, wie die Massen in die Location passen sollten, kam vor Ort dann schnell die Ernüchterung. Anscheinend hatten viele Leute, die eine Karte hatten, kein Interesse mehr zu kommen und nahmen so leider anderen Fans den Platz, bzw. die Möglichkeit das Konzert besuchen zu können. Grade einmal um die 100 Menschen versammelten sich vor der Bühne. Was den Bands und der Stimmung aber absolut kein Abbruch tat!

Um 15.00 Uhr öffnete die Tank-Stelle ihre Türen und den Anfang machte die Deutschrock- / Punkband Lichtfang aus Essen, mit Songs über „Liebe, Freundschaft und das Leben“ – Ein bunter Mix aus ihrem kürzlich erschienen Album. Besonders bekannt dürfte die Band durch das Lied „Freundschaft für immer“ sein, welches auf vielen Streaming-Portalen zu finden ist. Auf Lichtfang folgt D!rekt hier ist der Name Programm und es gab D!rekt voll auf die Ohren. Nun zeigten Kathrin (Gesang), Sascha (Gesang/Gitarre), Simon (Gitarre), Marc (Bass) und Julius (Schlagzeug), was sie können und wir dürfen sehr auf das noch in diesem Jahr erscheinende Debütalbum gespannt sein. Es ist uns auch immer wieder persönlich eine riesige Freude, die Band zu treffen und mit Ihnen feiern zu dürfen.

Vom Deutschrock bis zum Metal war alles geboten!

Dritte Band des Tages war die 2010 gegründete Band Mindkill aus Dormagen. Die fünfköpfige Band spielt eine Mischung aus Melodic-Death- Trash- und Heavy Metal. Jens (Gesang), Markus Gitarre), Patty (Gitarre), Ojay (Bass) und Darius (Drums) zogen mit ihrem Mix die ersten Headbanger vor die Bühne. Die Band Infiziert folgte auf Platz vier des Heimatfests. Eine 2009 gegründete Deutschrock Band, welche zu Beginn ihrer Karriere gleich hoch hinaus wollte und sich bereits kurz nach ihrer Gründung als Vorband bei Frei. Wild bewarb. Mit Erfolg: 2009 waren sie bereits als Support beim Weihnachtskonzert in Köln gebucht. Als Fünftes durften wir über die 2002 gegründete Kölner Band Crud staunen. Die Darkrock Metalband zog nun auch den letzten Rest des Publikums aus ihren Ecken.

Von hart bis melancholisch – es war für jeden etwas dabei. Die Jungs von Jean.Luc nahmen an dem Abend den Platz vor Todsünde ein. Mit frischen Sounds und viel Energie gab die Alternativ-Deutschrockband samt neuen Schlagzeuger mit ihrem Party-Deutschrock zum Mitsingen das perfekte Warm-up, bevor der Gastgeber die Bühne stürmte. Ein gelungener Abend ist es natürlich nur dann, wenn auch der Gastgeber auf der Bühne steht. Todsünde zelebrierten ihr neues Album Herzjagd, als gäbe es kein Morgen mehr. Gestartet hinterm Vorhang und begleitet mit viel Nebel und einer phänomenalen Stimmung der Fans rissen Todsünde mit der Premiere ihres Albums die Hütte ab. Wir danken Todsünde sehr für dieses grandiose Heimatfest und hoffen sehr, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sein dürfen.

Gordon & Julia

Todsünde

Jean.Luc

Crud

Infiziert

Mindkill

D!rekt

Lichtfang

Gastautor

Ähnliche Beiträge