Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Interview mit Stay Focused 

Stay Focused
Bild by Joshua Väth

Stay Focused, die Alternative Melodic Punkrock-Band aus Limburg an der Lahn, präsentierte am 23. November 2023 stolz ihre aktuelle Single „New Picture Frame“. Eine eingehende Review zum Song findet ihr hier.

In unserem Interview gehen wir einen Schritt weiter und tauchen ein in die kreativen Köpfe der Band. Die Jungs gewähren uns Einblicke in ihre aktuelle Situation, erzählen von ihren Zukunftsplänen und berichten von ihrer Zusammenarbeit mit dem Videodirector Sven Int-Veen. Selbstverständlich sprechen wir auch über ihr kommendes Album „Values“, das im Januar 2024 das Licht der Musikwelt erblicken wird. Begleitet uns auf dieser spannenden Reise durch Stay Focused’s Musikwelt. 

Hey Jungs, so ganz zu Anfang, die klassische Frage: Wie würdet ihr eure Musik beschreiben? Fans von welchen Bands könnte eure Musik besonders anziehen? 

Hi Mia. Unsere Musik würden wir als Post-Emo mit Punk- und Metaleinflüssen bezeichnen. Allerdings bewegen wir uns über jegliche Genregrenzen hinaus und schreiben die Musik einfach so, dass sie die Vibes transportiert, die wir den Hörer*Innen mitgeben möchten. Fans von Tiny Moving Parts, Hot Mulligan, Spanish Lovesongs und Free Throw dürften mit unserer Musik eine Menge Spaß haben. 

Euer neuer Song New Picture Frame ist eben erschienen. Wie ist die Resonanz bisher?

Wir sind tatsächlich unfassbar überwältigt von der positiven Resonanz. Heute haben wir nach einer Woche bereits die 10.000 View-Marke auf YouTube geknackt, nicht zuletzt durch die überragende Arbeit von Director Sven Int- Veen, der unsere Video-Idee zum Leben erweckt hat. Wir wurden auch schon auf verschiedensten Playlists auf Spotify gelistet und erhalten zudem sehr viel positives Feedback aus unserem Umfeld. 

Wie lange habt ihr an dem Song gearbeitet, bis alles stand? Von der ersten Idee bis zum fertigen Ergebnis, wie war der Prozess?

Bei diesem Song ging alles ziemlich schnell. Fabio (Gitarre/Vocals) hat den Song zu Hause auf der Akustikgitarre geschrieben und uns vorgestellt. Danach hat Juli seine Basslines dazu geschrieben und parallel an seinen Screams gearbeitet, um diese an den prägnanten und message-dienlichen Parts einzupflegen. Nach nur einer Session im Proberaum hatte Murch bereits die Drums geschrieben und über einen Zeitraum von wenigen Wochen wurde der Song dann ausgefeilt und vollendet. 

Wie kamt ihr auf die Idee zu dem Musikvideo? 

Die Idee wurde uns quasi durch Fabios metaphorische Textzeile „Stop putting these old portraits into a new picture frame“ auf dem Silbertablett serviert. Nach langer Zeit des Brainstormings und des Verwerfens verschiedener Ideen, blieb uns allerdings die Idee mit den Bilderrahmen stets im Hinterkopf. Erschien uns aber viel zu aufwendig und schon fast unmöglich. Über 3 Jahre hatten wir die Idee letztlich auf dem Zeichenbrett liegen. Im Zuge dessen blieb für uns auch nur die Möglichkeit, mit einem Videodirector zu arbeiten, der es schafft, diese Idee umzusetzen. Da Murch bereits seit vielen Jahren mit Sven befreundet ist und die beiden in der Vergangenheit schon sehr oft miteinander gearbeitet haben, legte er seine Hand für ihn ins Feuer. Unsere Erwartungen wurden dann nach einer unbeschreiblich coolen Zusammenarbeit vom Ergebnis WEIT übertroffen. 

Im Januar werdet ihr euer Album „Values“ rausbringen. Was erwartet uns? 

Mit „Values“ erwartet euch ein bunter Mix aus vielen verschiedenen Styles und Emotionen. Das Album besteht aus 10 Titeln, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von motivierenden und pushenden Songs über melancholische und nostalgische Vibes hin zu hoffnungsvollen Stimmungen ist alles vertreten. Das Album erscheint am 12.01. auf allen Streaming-Plattformen und wird am 13.01. mit einem Releasekonzert mit langjährigen Freunden, die sich die Bühne mit uns teilen, gefeiert. Dann gibt es die CD auch physisch zu ergattern. 

Inwiefern ist die Band und die Musik in eurem täglichen Leben präsent? Wie viel Platz nimmt das ein? Gibt es zusätzlich noch andere musikalische Projekte, die ihr verfolgt, oder betrachtet ihr die Musik als Hobby neben eurer beruflichen Tätigkeit? 

Heutzutage ist es schwer, so ein zeitaufwendiges Projekt in das tägliche Leben zu integrieren. Allerdings sind wir sehr diszipliniert und motiviert, wodurch die Band und unsere Musik tatsächlich täglich unser Leben begleiten. Zwar arbeiten wir alle in Vollzeit und haben auch ein vollgestopftes Privatleben, für die Band und unsere Musik finden wir jedoch immer Zeit und sprechen unsere Termine und Ideen miteinander ab. Wenn wir uns mal nicht persönlich treffen können, halten wir Online Meetings ab, in denen wir uns organisieren und alles durchplanen, was ansteht. Dabei hat jeder von uns seine feste Rolle und Entscheidungsgewalt: Fabio schreibt die Songs und ist der Kopf der Band und plant unsere Zukunft durch. Juli hat neben Bassspielen und Screaming den Booking-Bereich in der Hand und Murch kümmert sich um unsere Social Media Auftritte und die Merchandise-Planung. Unsere Musik ist also nicht nur ein Hobby neben dem Beruf, sondern Teil unseres täglichen Lebens mit gleichwertigem Stellenwert. 

Was habt ihr euch für das Jahr 2024 vorgenommen? Wo soll es hingehen?

Für 2024 haben wir uns eine Menge vorgenommen. Das Jahr beginnt mit dem Release unseres Albums „Values“ am 12.01., gefolgt von unserem Releasekonzert am 13.01. in Limburg an der Lahn. Des Weiteren haben wir viele neue Projekte und Pläne, sowie Auftritte organisiert. 2024 wird sowohl ein ereignisreiches als auch anstrengendes Jahr. Schaffen wir es dann, unsere Musik an so viele Menschen wie möglich heranzutragen, ist unser Jahr 2024 gelungen. 

Die bekannten, letzten Worte gehören euch! Wollt ihr noch was sagen? 

Wir bedanken uns herzlichst für das Interview und sind überaus dankbar, dass wir hier eine Plattform bekommen haben, um über unsere Musik zu reden. Unsere Musik ist für uns das Wichtigste und wir hoffen, dass die Emotionen, die wir mit unserer Musik transportieren wollen, die Menschen erreichen, bewegen und ihnen vielleicht sogar ein Lächeln auf das Gesicht zaubert oder ihnen hilft, durch eine schwere Phase in ihrem Leben zu kommen. Wenn ihr euch danach fühlt, hört uns auf Spotify, schaut unsere Videos und unterstützt uns, indem ihr es euren Freund*Innen zeigt. 

Danke dir für das Interview, Mia – das bedeutet uns echt viel! 

Mehr zu Stay Focused gibt’s hier:

Loading

Mia Lada-Klein
Letzte Artikel von Mia Lada-Klein (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.