Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Any Given Day in Stuttgart

Any Given Day Stuttgart Im Wizemann Limitless Tour 2024 Credits: Tine Blessing
Limitless Tour 2024

Any Given Day sind gerade auf Tour und haben am 09.02.24 im Wizemann gespielt. Das aktuelle Album heißt wie die Tour „Limitless“ und dieses Album ist für mich ein sehr starkes Stück geworden! Metalcore vom Feinsten.

Etwa eine halbe Stunde zu früh ballerten uns Doomcrusher plötzlich ihre Setlist um die Ohren! Sehr düster, mit viel Blau und Rot war dieser Auftritt, der den Freitagabend im Wizemann einläutete. Andy Posdziech (Gitarrist AGD) konnte sich mit brutalen Industrial Metalcore Riffs warm spielen. Doomcrusher setzen sich zusammen aus Any Given Day-Gitarrist Andy Posdziech, Rage-Gitarrist Jean Bormann, Sänger Marv Kinkel, Bassist Rob Lee und Silas Fischer am Schlagzeug. So ist es auch naheliegend, dass die Band als Vor-Act für die Limitless-Tour von Any Given Day akquiriert wurde. Ein wirklich guter Auftakt! Weiter ging es mit Of Virtue aus Michigan, USA, die der mittlerweile gut gefüllten Halle ordentlich einheizten. Damon Tate ist hier für die cleanen Vocals zuständig und hat einfach eine geile Stimme! Definitiv eine Band, die man sich öfter mal anhören sollte, denn von brutalem Screaming bis melodisch ist hier alles dabei.

Wenn die Halle kocht!

Nach einer etwas längeren Umbaupause wurde es schlagartig dunkel und das Intro rund um die Mannen um Dennis Diel begann. Mit „Get that down“ brachten die Gelsenkirchener das Wizemann direkt zum Kochen. Sprichwörtlich brannte die Hütte bei „Loveless„. Insgesamt wurden viele Songs aus dem aktuellen Album „Limitless“ gespielt. Dass es ein gutes Album ist, merkt man immer dann, wenn das Publikum textsicher ist, und das Album ist, wie eingangs geschrieben, ein „geiles Stück“. Der Song „Best Time“ beschreibt, was Any Given Day in diesen Zeiten ausmacht. Einfach eine super gut gelaunte Band und ein Publikum, das diese Band feiert! „Unbreakable“ durfte von dem neuen Album auch nicht fehlen, übrigens mein persönlicher Lieblingssong. So könnte es ewig weitergehen, mit Moshpit, Circle Pit und was weiß ich. Es war auf jeden Fall eine tolle Show am Freitagabend.

Danke an Any Given Day, wir kommen gerne wieder!

Any Given Day

Of Virtue

Doomcrusher

Bilder: Tine Blessing – Rocklounge Online Rock & Metalmagazin

Loading

Marc

Ähnliche Beiträge

No widgets found. Go to Widget page and add the widget in Offcanvas Sidebar Widget Area.