Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu Verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den „Cookie-Einstellungen“.

Mit Klick auf „Zustimmen und weiter“ erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Tripkid Das Bett Tour Frankfurt

TRiPKiDs erstes Konzert in Frankfurt

Am 10. Mai 2024 erlebte Frankfurt einen besonderen Abend: TRiPKiD präsentierten ihr erstes Konzert in der Stadt und brachten die Bühne im Club „Das Bett“ mit ihrer dynamischen Performance zum Beben.

Luca Opifanti und Matthias „Matze“ Brendle sind keine Unbekannten in der Musikszene. Ihre musikalische Zusammenarbeit begann bereits in ihrer früheren Band Antiheld, die sie erfolgreich durch viele Auftritte und Veröffentlichungen geführt hat. Mit dem Ende von Antiheld öffneten sich neue Türen und TRiPKiD entstand. Das Konzert in Frankfurt am 10. Mai markierte das erste offizielle TRiPKiD-Konzert und demonstrierte eindrucksvoll die musikalische Weiterentwicklung der Band.

Der Abend war geprägt von kraftvollen Klängen und einer mitreißenden Bühnenshow, die das Publikum im Club „Das Bett“ in ihren Bann zog. TRiPKiD zeigten, dass sie bereit sind, die Musikszene mit ihrer einzigartigen Mischung aus Altbewährtem und Neuem zu erobern.

Ein Auftakt mit Energie und Begeisterung

TRiPKiDs „Lang lebe Tripkid“-Tour begann am 12. April in Köln und wurde von AYMZ begleitet. Bei ihrem Tourstopp in Frankfurt eröffnete die talentierte Singer/Songwriterin aus Österreich den Abend und bereitete das Publikum auf die energiegeladene Performance von TRiPKiD vor.

AYMZ Das Bett Frankfurt
Michael Vogel

AYMZ betrat die Bühne mit ihrer Gitarre und einer beeindruckenden Mischung aus deutschen Texten, Beat und Pop, die den Raum sofort füllte und das Publikum in ihren Bann zog. Ihre Musik, die durch eingängige Melodien und tiefgründige Texte besticht, hinterließ einen bleibenden Eindruck. 

AYMZ‚ Auftritte waren nicht nur ein perfekter Einstieg in die Konzerte von TRiPKiD, sondern auch ein Highlight für sich.

Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Musikstilen und ihrer Fähigkeit, tiefere Emotionen anzusprechen, trug AYMZ wesentlich dazu bei, dass der Abend der „Lang lebe TRiPKiD“-Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde. 

Eine Reise durch Vergangenheit und Gegenwart

Dann betraten Luca und Matze endlich die Bühne und eröffneten das Konzert mit ihrem Hit „LANG LEBE TRiPKiD„. Die unverkennbare Stimme von Sänger Luca Opifanti erfüllte den Raum mit ihrer einzigartigen Klangfarbe, die an vergangene Tage von Antiheld erinnerte. Doch wie es im Songtext heißt: „Ein herzliches ‚Fick dich‘, der König ist tot, lang lebe TRiPKiD„.

TRiPKiD Das Bett Frankfurt
Michael Vogel

Neben den neuen Songs des Debütalbums präsentierten TRiPKiD auch ältere Stücke aus der Zeit von Antiheld. Die Band zeigte damit, dass Vergangenheit und Gegenwart sich nicht immer strikt voneinander trennen lassen. Manchmal ist es wichtig, das Vertraute zu bewahren und ihm eine neue Bedeutung zu verleihen – ein Zeichen von Weiterentwicklung und künstlerischem Wachstum. Diese Entscheidung wurde von den Fans mit Begeisterung aufgenommen, während Luca mit seinem markanten Gesang und Matthias mit seiner Vielseitigkeit an den Instrumenten das Publikum in ihren Bann zogen.

Die politische Note wurde durch eine Gitarre mit der Aufschrift „FCK Afd“ unterstrichen, was die klare Haltung von TRiPKiD verdeutlichte. Obwohl ihre Songs nicht explizit politisch sind, zeigen sie auf der Bühne ihre Überzeugungen und stehen für ihre Werte ein. 

Über eine Stunde Musik verging wie im Flug, begleitet von Highlights wie einem wunderschönen Sternenmeer aus selbstgebastelten Sternen. Die Ansprache von Luca Opifanti zu ihrem Song „Unsere Schwestern“ sorgte für nachdenkliche Momente und betonte die Bedeutung, auch als Mann darauf zu achten, keine Grenzen zu überschreiten. Die Zugabe mit dem Song „Sorgenkind„, der einem verstorbenen Schulfreund gewidmet ist, berührte die Herzen des Publikums. TRiPKiD zeigt, dass sie wissen, was sie tun, und bringen ihre Bühnenerfahrung mit in neues Abenteuer oder Kapitel. Egal wie man es nennt: Lang lebe TRiPKiD.

Alle Bilder von Michael Vogel

Tracklist:

Lang lebe TRiPKiD

One Night Stand

Alle wollen Vergebung

Glut

Goldener Schuss

Roadtrip

Trip

Ich schlucke Gift

Unsere Schwestern

Suicide Squad

Ficken

Acoustic Medley

Sonnenkind

Higher als der Himmel

Kids am Block

Fuck Me

Mehr zu der Band TRiPKiD findet ihr in den sozialen Medien.

Mia Lada-Klein
Letzte Artikel von Mia Lada-Klein (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge